116 Jahre St. Bonifatius - Wunstorf

Willkommen in St. Bonifatius

 

Katholiken unterstützen die Tafel mit einem „zweiten Netz“

 

   In jeder katholischen Kirche im Neustädter Land steht seit Sonntag an der Osterkerze ein großer Kartoffelkorb. Ein Schild wirbt dabei mit dem Slogan „Kauf ein Pfund mehr!“  Die Besucher der Kirchen werden eingeladen für die bedürftigen Kunden der Tafel der Johannesgemeinde, die wegen des Abrissses des Gemeindehauses jetzt in St. Peter und Paul zu Gast ist, bei ihrem Einkauf auf verpackte Lebensmittel zuzugreifen, die für die Tafelkunden immer häufiger fehlen.

 

Besonders sind Milch und Wurst – oder Käseaufschnitte hier gefragt. Die Aktion ist ähnlich schon in Hildesheim gestartet. Dort unterstützen die Kirchen die örtliche Suppenküche vom Guten Hirten mit diesem Slogan: „Kauf ein Pfund mehr“

 

Die Kirche St. Peter und Paul am Bischof-Ketteler-Platz ist täglich von 8.-18.00 Uhr geöffnet. In dieser Zeit kann das „Pfund mehr“ immer in den Korb gelegt werden und wird am Montag dann mit zur Ausgabe der Tafel genommen werden. Hiermit werden die bei den Supermärkten und Bäckereien abgeholten Waren, die kurz vor dem Ablaufdatum stehen, um solche Produkte ergänzt, die hier nur selten abgegeben werden.

 

Frau Ulla Paszkowski und Herr Jürgen Kassebeer stellten am Sonntag in allen Gottesdiensten die Arbeit der Tafel vor, die sich müht, die akute Armut in unserer Gesellschaft zu lindern und damit das Evangelium Wahrheit werden zu lassen, die gute Nachricht, dass niemand Hunger leiden soll.