116 Jahre St. Bonifatius - Wunstorf

Willkommen in St. Bonifatius

Foto: Pia Heinz
Foto: Pia Heinz

 

"Wir sind Wunderkinder"
Liedermacher Uwe Lal begeistert Kit-Kinder in St. Bonifatius
Die Kinder aus den katholischen Kindertagesstätten in Wunstorf, St.Bonifatius, Amtsstraße, St. Bonifatius Frankestraße und St. Gertrud sowie St. Peter und Paul in Neustadt erlebten am 8. Februar 2019 ein Konzert besonderer Art. Die katholische Kirchengemeinde St. Bonifatius lud die 3- bis 6- Jährigen zum biblischen Mitmachkonzert in ihre Kirche ein. Uwe Lal, Kinderliedermacher, begeisterte die Kinder mit Songs wie „Hier kannst du feiern, singen, lachen“ oder „Wir sind
Wunderkinder“. Auf dem Programm standen Spaßlieder wie „Robo Dance“ genauso wie Lieder mit religiösem Inhalt. Die insgesamt 200 Kinder hatten zusammen jede Menge Spaß beim „Wir sind stark“ – Kinderkonzert.
Sternsinger 2019. Foto: Knop
Sternsinger 2019. Foto: Knop

 

Sternsinger der Pfarrgemeinde sammeln 14.000 Euro

 

Rund um den Dreikönigstag haben in der Gemeinde St. Bonifatius in Wunstorf, Steinhude, Hagenburg, Bokeloh und Rehburg-Loccum rund 70 Sternsinger Wind und Wetter getrotzt, um sich zu engagieren. Sie brachten im Auftrag der St. Bonifatius-Pfarrgemeinde den Familien den Segen zum neuen Jahr und sammelten insgesamt 14.306,03 Euro an Spenden für das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“. Das Sternsingen ist als immaterielles Kulturerbe bei der Deutschen UNESCO eingetragen, mehr als 300.000 Kinder unterstützen Jahr für Jahr über 1400 Projekte für Not leidende Kinder auf der ganzen Welt. 

 

In diesem Jahr findet eine besondere Fahrt für Jugendliche statt.

 

Es geht nach Medjugorje.

Weitere Einzelheiten gibt es in einem Informationsschreiben auf der "Jugend"-Seite dieser Homepage.

Gemeindereferent Winfried Gburek, Pfarrer Andreas Körner, Gemeindereferentin Claudia Schwarzer, Bischof Heiner Wilmer, Pastor Martin Tigges, Diakon Claus Crone und Domkapitular Martin Wilk. (Foto: Renate Gerigk)
Gemeindereferent Winfried Gburek, Pfarrer Andreas Körner, Gemeindereferentin Claudia Schwarzer, Bischof Heiner Wilmer, Pastor Martin Tigges, Diakon Claus Crone und Domkapitular Martin Wilk. (Foto: Renate Gerigk)

Neuer Bischof im Gespräch mit dem Pastoralteam von Neustadt und Wunstorf

 

Zu einem persönlichen Vorstellungsbesuch und Erstgespräch kam der neue Hildesheimer Bischof, Dr. Heiner Wilmer, zum Pastoralteam der katholischen Pfarrgemeinden St. Peter und Paul, Neustadt, sowie St. Bonifatius in Wunstorf, am 5. Dezember 2018 nach Neustadt. Unmittelbar nach seiner Bischofsweihe im September dieses Jahrs kündigte er den Besuch aller Pastoralteams des Bistums an.

In Neustadt begegnete der Bischof hierbei einem Pastoralteam, dass selbst erst seit gut einem Jahr die Zukunft zweier Gemeinden gemeinsam mit den Gemeindemitgliedern gestalten möchte. Mit auf den Weg zum Gespräch machte sich auch der Personalchef des Bistums, Domkapitular Martin Wilk. Bischof Wilmer ließ sich den persönlichen und dienstlichen Hintergrund der Pastoralen Mitarbeiter, Pfarrer Andreas Körner, Pastor Martin Tigges, Diakon Claus Crone, Gemeindereferentin Claudia Schwarzer sowie Gemeindereferent Winfried Gburek, erläutern und fragte nach dem Werdegang und den Schwerpunkten der seelsorglichen Arbeit der Mitarbeiter. Letztlich lud er die Mitarbeiter dazu ein, ihm Dinge mit auf den Weg zu geben, vorauf er als Bischof besonders achten sollte, worauf die Mitarbeiter gern aus der Erfahrung heraus Auskünfte gaben. (gb)